BaumScheff

Einfach mal lecker machen.

Sich gegenseitig immer wieder zu inspirieren und kulinarisch zu neuen Ufern aufzubrechen – nichts beschreibt Sonja Baumann und Erik Scheffler besser. Die beiden bieten ihren Gästen in ihrem Restaurant NeoBiota in der Kölner Innenstadt außergewöhnlich inszenierte Köstlichkeiten an, die die Konventionen sprengen. Ihre Teller sind ein Erlebnis für alle Sinne, für die beiden Spitzenköche spielt neben dem Anrichten die Atmosphäre eine entscheidende Rolle. Zwänge, egal aus welcher Richtung, sucht man im NeoBiota vergebens. Denn: die Beiden und ihr Team sind nicht wie die anderen Kinder auf dem Spielplatz.

Stationen Sonja Baumann:

  • 2004 – 2007: Ausbildung im Halbedels Gasthaus, Bonn
  • 2007 – 2008: Demi Chef de Partie Alte Feuerwache, Würselen
  • 2008 – 2014: Souschefin im Gut Lärchenhof, Pulheim
  • 2014 – 2017: Küchenchefin zusammen mit Erik Scheffler im Gut Lärchenhof, Pulheim
  • 2018: Restauranteröffnung NeoBiota mit Erik Scheffler, Köln

 

Stationen Erik Scheffler:

  • 2002: Ausbildung in Chemnitz
  • 2006 – 2008 Commission de Cuisine im Restaurant The Waterside Inn, Bray, England
  • 2008-2010: Chef de Partie im Restaurant Gordon Ramsey in London, England
  • 2010 – 2013: Chef de Partie im Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach
  • 2013: Meisterschule, Koblenz
  • 2013: Souschef im Restaurant La Societe, Köln
  • 2013-2014: Souschef im Gästehaus Klaus Erfort, Saarbrücken
  • 2014-2017: Küchenchef zusammen mit Sonja Baumann im Gut Lärchenhof, Pulheim
  • 2018: Restauranteröffnung NeoBiota mit Sonja Baumann, Köln

 

Gemeinsame Auszeichnungen:

  • 2015: 1 Michelin Stern und 17 Punkte im Gault Millau, Gut Lärchenhof, Pulheim
  • 2016: Junge Talente, Gault&Millau
  • 2017: Best of next Generation, Der Feinschmecker
  • 2019: 1 Michelin Stern, Restaurant NeoBiota, Köln

Wohlfühlküche – für Sonja Baumann und Erik Scheffler der zentrale Begriff ihres gastronomischen Konzepts. Die beiden Sterneköche ecken an, haben ihren ganz eigenen Kopf und ein eigenes Verständnis von Gourmetküche. Auf der Speisekarte ihres Restaurants NeoBiota, das nach einigen Stationen im In- und Ausland die Destination ihrer gemeinsamen Selbstständigkeit ist, findet man Klassiker der deutschen und internationalen Küche – nie langweilig, immer mit einer gewissen Extravaganz. Und immer lecker.

Wer im Restaurant NeoBiota vorbeischaut, kann sich neben einem ausgiebigen Frühstück auf ein exquisites Dinner freuen. In beiden Fällen zählt: Löffel rein, glücklich sein. Dabei sind es nicht nur die Namen der verschiedenen Gerichte, die die Gäste ins Staunen bringen. Gerichte mit den Namen “Armer Jan” oder “Wikingermüsli” sorgen für große Überraschungsmomente, wenn sich die Aromen und Texturen am Gaumen verbinden. Dazu noch eine gute Portion Lässigkeit – und fertig ist das ziemlich leckere Gesamtpaket.

Guter Geschmack kommt aber nicht von ungefähr. Baumann & Scheffler legen Wert auf natürliche, saisonale und beste, möglichst regionale Produkte. Sie sind ständig auf der Suche nach dem Allerbesten. Ihre Lieferanten in und um Köln kennen sie persönlich. Und was sie nicht in ausreichender Qualität finden, machen sie einfach selbst. Dass sie ihr gesamtes Brot selber backen, überrascht da nur wenig. Der Erfolg gibt ihnen Recht: Anfang 2019, das NeoBiota noch kein Jahr alt, wird es mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Zueinander fand das etwas andere Koch-Duo, als es Sonja Baumann nach ihrer Ausbildung in Bonn nach Pulheim ins Restaurant Lärchenhof verschlug. Hierhin kam auch Erik Scheffler nach Stationen in Chemnitz, London sowie Köln. Als gemeinsame Küchenchefs hatten die beiden während ihrer gemeinsamen Zeit genug Möglichkeiten, das Zusammenspiel zu perfektionieren: Während Erik Scheffler eher strukturiert und natürlich kocht und dabei mit seinem ausgeprägten Säure-Aromenspiel überzeugt, ist Sonja Baumann für ihre intuitive und kreative Art zu kochen bekannt. Persönlichkeit haben die beiden allemal. Zusammen entstehen daraus herrliche Kreationen, die man einfach probieren muss.