Eingang Spice Route

Schlendern und Schlemmen – Ein Rundgang durch die „Spice Route“

Die Spice Route in Paarl ist besonders für Touristen, aber auch Einheimische ein kleines Genießer-Paradies. Wer hier herkommt, sollte Appetit, Durst und gern auch Zeit mitbringen, denn es gibt viel zu entdecken!

Schlendern durch die Galerie, ein kühles Getränk mit einem üppigen Burger im Biergarten von Barley & Biltong, Craft Beer Tasting, ein Eis im Sonnenschein, Picknick im Schatten oder ein Dinner beim Sonnenuntergang – hier ist für jeden Genießertyp nach Lust und Laune das Richtige dabei. Einen Zusammenschluss südafrikanischen Handwerks, ob kulinarisch oder haptisch, gibt es so gebündelt kein zweites Mal.

Willkommen auf der Spice route, wir stellen euch einige Highlights dieser einzigartigen Adresse vor…

Beginnen wir mit Schokolade – De Villiers Artisan Chocolate

Afrikas Anteil der weltweiten Kakaobohnen-Produktion liegt bei 70 Prozent, der Anteil an afrikanischen Schokoladen jedoch nur bei 1 Prozent. Die meisten Schokoladen dieses einen Prozents sind nur minder gute Vollmilchschokoladen. Angefangen als Garagen-Hobby, hat es sich die Familie De Villiers unter dem Namen “De Villiers Artisan Chocolate” also zur Aufgabe gemacht, mit großer Leidenschaft hochwertige Schokoladen herzustellen – mit Respekt für ihre Herkunft und dennoch bedacht, ihre Vielfalt hervorzuheben. Als erster Schokoladenproduzent Südafrikas hat sich De Villiers dem Verfahren “bean to bar” gewidmet und bestimmt so selbst die Aromen seiner Schokoladen.

Ihre Manufaktur auf der Spice Route ist für Schokoladenliebhaber ein Paradies. Wer möchte, kann hier sogar an Schokoladenverkostungen teilnehmen. Zur Auswahl stehen ein Tasting mit allen sechs 70 Prozent-Edelbitterschokoladen inklusive Kakaobohnenverkostung. Eine Einführung in die Welt des “from bean to bar” Verfahrens ist inklusive. Auch die Nougat- und Schokoladenverkostung diverser Sorten klingt verlockend.

Wer nicht nur naschen, sondern auch selbst mal Hand anlegen möchte, sollte sich im Trüffel-Workshop probieren: Maximal zwölf Personen dürfen hierbei Ganache zubereiten, Trüffel rollen, sie mit Schokolade überziehen und anschließend eine volle Tüte mit neun Trüffeln mit nach Hause nehmen – klingt das nicht köstlich?
Am Ende weiß jeder, wonach ihm ist und kann im hellen Verkaufsraum noch ein wenig Schoko-Shopping betreiben. Vor allem den gigantischen Cookies ist schwer zu widerstehen!

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9 – 17 Uhr

Durstig? Auf in die Cape Brewing Company

Nach der Schoko-Schlemmerei tut ein kühler Gerstensaft gut. Jeder, der die daneben liegende, moderne Brauerei „CBC“ betritt, spürt sofort, dass hier nicht einfach nur Craft Beer gebraut, sondern es regelrecht zelebriert wird. Die Cape Brewing Company verfügt über eine große Auswahl an selbst gebrautem Bier aus ausschließlich hochwertigen Produkten. Nur wer schon bei der Auswahl der Zutaten auf hervorragende Qualität achtet, könne am Ende ein sehr gutes Produkt erhalten, lautet die Prämisse von Braumeister Wolfgang Koedel.

Bier-Fans kommen also hier voll und ganz auf ihre Kosten und können den gesamten Herstellungsprozess verfolgen. Direkt am Hahn oder an einer der Probierstationen kann das Craft Beer dann verkostet werden. Die vier Standardsorten sind Pilsner, Lager, Krystal Weiss and Amber Weiss. Daneben gibt es saisonale Special Editions, wie beispielsweise ein Bier zur Oktoberfestzeit.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 – 17 Uhr

Lunch im Grünen in “Bertus Basson at Spice Route”

Das erst vor wenigen Monaten eröffnete Restaurant “Bertus Basson at Spice Route” bietet authentische, südafrikanische Küche. Modern, aber immer mit Gespür für Tradition und altbewährte Rezepte. Die Karte ist überschaubar, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Hier gibt es ein gutes Steak, Fish & Chips, Tatar und Salate, die alles andere als nur ein Haufen langweiliges Grünzeug sind. Und oft ist Inhaber Bertus Basson sogar höchstpersönlich anzutreffen.

Richtig cool ist aber Folgendes: Wer keine Lust hat, sein Mittagessen am Tisch einzunehmen, schnappt sich im Restaurant einfach einen Picknickkorb und füllt diesen beliebig mit Salaten, Käse, Schinken, Brezeln, Muffins, Bier oder einer Flasche Wein. Sogar frisches Popcorn gibt es hier. Auf der grünen Wiese vor dem Restaurant liegen Decken und Kissen für die Gemütlichkeit bereit, ein kleiner Picknicktisch soll verhindern, dass diese beschmutzt werden. Also – Schuhe aus, Sonnenbrille auf und genießen. Dafür sorgen die mit Bedacht ausgewählten Köstlichkeiten von Bertus. Und natürlich der wunderschöne Blick auf die Landschaft!

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 9 – 16 Uhr

Nach dem Lunch ist vor dem Wine Tasting

Direkt gegenüber können im Spice Route Wine Tasting Room zahlreiche Weine der Region probiert werden. Man sitzt hier jedoch nicht in einem sterilen „Degustationsraum“, sondern ganz entspannt in einer gemütlichen Outdoor Lounge. Die kleine Weinverkostung mit fünf Weinen beginnt bei 40 ZAR, also nicht einmal 4 Euro! Neben dem Tasting Room befindet sich “Richard Bosman’s Quality Cured Meats”, wo italienische und spanische Schinken- und Wurstspezialitäten erhältlich sind, die ebenfalls zur Weinverkostung bestellt werden können.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag  9 – 17 Uhr

Beim Dinner in der „Grapperia“ gehört ein Gin dazu

“La Grapperia” ist die einzige Lokalität auf der Spice Route, die länger als 17 Uhr geöffnet hat. Wer sich hier also noch ein Abendessen gönnen möchte, darf sich auf einen riesigen Außenbereich freuen, von dem sich zu späterer Stunde der Sonnenuntergang beobachten lässt. “Die Gäste weinen hier teilweise, weil der Anblick so schön ist”, erzählt Inhaber Christian Wilderer. Auf seinem Menü stehen Pizzen aus dem Holzofen mit extrem dünnen Teig, Flammkuchen, Antipasti, Salate und Kindergerichte. Als gebürtiger Deutscher hat Wilderer sogar “Schwartzwälder Vesperplatte” und Spezialitäten wie Wiener Schnitzel, Eisbein und halbes Hähnchen auf die Karte gesetzt. Zuletzte sollte man es sich nicht nehmen lassen, den Abend mit einem Grappa Cocktail oder einem Gin aus der Wilderer Kollektion ausklingen zu lassen.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag  11.30 – 20.30 Uhr

Spice-route-Karte

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere